Segura GmbH

Mehr als 30 Anbieter im Marktvergleich

Der letzte Sterbe­geld­versicherung Test von Stiftung Warentest liegt fast 10 Jahre zurück. Seitdem hat sich am Markt einiges getan - es gibt neue Anbieter und manche haben ihre Bedingungen geändert.

Welche Sterbe­versicherung die beste ist, hängt von vielen Faktoren ab. Deshalb ist es nicht leicht bei der Vielzahl von Angeboten das passende Produkt zu finden.

Unsere Experten haben von über 30 Versicherern aktuelle Bedingungswerke und Tarifmerkmale analysiert, geprüft und unabhängig bewertet. Auf Basis dieser umfassenden und fundierten Marktanalyse empfehlen wir die besten Anbieter und Tarifoptionen.

Egal ob mit oder ohne Wartezeit, Gesund­heits­fragen, für über 80-jährige oder Einmal­beitrag - mit dem SeguraLife Sterbe­geld­versicherung Test finden Sie mit Sicherheit die passende Sterbe­versicherung.

Fragen zum Sterbegeld? Rufen Sie an, wir beraten gern! 09131-625 10 65

Sterbegeldversicherung Testsieger

Logo LV 1871 Keine Gesundheitsfragen, beste Wartezeitregelung, günstig, solide & zuverlässig: die LV 1871 ist klar die Nr. 1 und erste Wahl für alle über 50.

Logo Bayerische Testsieger für alle bis 50 und auch sonst immer empfehlens­wert: Die Bayerische - fair, bewährt & sicher.

Logo IDEAL Mit Zusatzleistungen, Schutz bis 20.000€, sehr gute Wartezeit. IDEAL als attraktive Alternative. Ohne Gesundheitsfragen und nur wenigen Ausschlusskriterien.

Logo Monuta Mit Gesundheitserklärung und Sofortschutz. Beste Option für Junge und Gesunde: Günstig, flexibel & mit umfassenden Serviceleistungen.


SeguraLife Sterbegeldversicherung Test - alle Tarife im Detail

Sie finden hier einen Überblick zu allen getesteten Versicherern mit Details zu Eintrittsalter, möglichen Versicherungssummen, Zusatzleistungen und einer Einschätzung zur Finanzstärke des Unternehmens auf Basis frei zugänglicher Finanzratings.

Durch diesen detaillierten Sterbe­versicherung Test finden Sie einfach & sicher das richtige Produkt. Besonderer Fokus liegt auf einer von Verbraucher­schützern regelmäßig geforderten guten Wartezeit­regelung.

SeguraLife Sterbegeldversicherung Test
Anbieter Tarif GP WZ ST VS min VS max EA EZ Rating Zusatzleistungen Besonderheiten
Allianz Lebensversicherungs-AG Bestattungsschutzbrief LL/ 85 36 3.000 15.000 40-80 1,1 1) 3) 7) Festes Bestattungspaket. Keine Abtretung möglich.
Axa Lebensversicherungs AG Axa bietet die Sterbegeldversicherung über die Ideal Lebensversicherung a.G. an
Barmenia Lebensversicherung a.G. SterbeGeldPlus 36 3.000 15.000 15-75 2,8
Condor Lebensversicherungs-AG C05 18 3.000 15.000 40-75 1,6 7) Bei Suizit schon nach 2J
Continentale Lebensversicherung AG SGC - SterbeGeldClassic 36 2.500 15.000 40-75 1,6 6) Ab 7.500€ VS Bestattungspakete inkl.
Debeka Lebensversicherungsverein a. G. L1 - 2.000 10.000 20- 1,7 7) Auszahlung bei Endalter 100
DELA Lebensversicherungen N.V. DELA sorgenfrei Leben o.G. 24 3.000 20.000 18-54/74 k.A. 1) 2) 3) 5) 6) 7) bedingt
DELA sorgenfrei Leben m.G. - 3.000 20.000 18-54/74 k.A. 1) 2) 3) 5) 6) 7) bedingt
DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG N S2 24 5.000 15.000 50-75 1,8 5) optional Keine Leistung bei UT in WZ
Die Bayerische T 17841 +) 6 1.000 12.500 40-80 1,9 6) 7)
DIREKTE LEBEN Versicherung AG Bestattungsvorsorge 9 2.500 20.000 40-80 2,2 7)
ERGO Direkt Lebensversicherung AG R31 36 1.500 10.000/25.000 35-80 2,4 3) 6) 7) Widerrufsfrist verdoppelt (60T); bei EA < 50J max. 10.000€ VS
R14 12 1.500 10.000/25.000 45-85 2,4 3) 6) Widerrufsfrist verdoppelt (60T); bei EA < 50J max. 10.000€ VS
ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG Sterbevorsorge Grundschutz 36 1.000 15.000 40-80 1,6 7)
Sterbevorsorge Komfort 24 1.000 15.000 40-80 1,6 3) 5) 6) 7)
Sterbevorsorge Premium 18 1.000 20.000 40-80 1,6 3) 4) 5) 6) 7) Umfangreiches Servicepaket
GE·BE·IN Versicherungen VVaG C04 12 500 8.000 18-70 SK 2) 5) 7)
C03 - 500 8.000 18-70 SK 2) Zuschlag 5) 7)
Gothaer Lebensversicherung AG T2 36 5.000 15.000 40-75 2,8 7) Auszahlung bei Endalter 102
Hannoversche Lebensversicherung AG L6 (Plus) 24 5.000 15.000 50-80 1,0 5) optional
HanseMerkur Lebensversicherung AG Senior Care 36 - 20.000 40-80 2,0
HDH VVaG Tarif 5-65/ 5-75 18 100 9.000 18-60/65 SK 5) bis 65J 7) Mögliche VS abhängig von EA und BZ
HDI Lebensversicherung AG KL 1G 36 5.000 25.000 15-75 2,9 7)
HUK-COBURG Lebensversicherung AG Tarif S 36 5.000 20.000 50-75 1,7 6)
Ideal Lebensversicherung a.G. Sterbegeld K510/K514 9 1.500 20.000 40-80 1,5 1) 5) optional 6) 7) Optional PZV ab PG 4
SterbeGeldplus K550 18-36 2.500 10.000 40-90 1,5 1) 4) 6)
SterbeGeldkompakt K515/K516 18-36 1.500 10.000 50-80 1,5 5) optional
INTER Lebensversicherung AG K08N171 SterbeGeld 24 2.500 15.000 50-75 2,0 7)
InterRisk Lebensversicherungs-AG LK5 36 3.000/5.000 8.000/10.000 25/49-50/75 1,8 5) dreifach 6) Bis EA 49J 5.000€-10.000€ VS. Ab EA 50J 3.000€-8.000€ VS
LLH Landeslebenshilfe V.V.a.G. Tarif 1 36 - 10.000 -70 k.A. 6) 7)
Lebensversicherung von 1871 a.G. VR0 (MBV) +) 6 1.500 12.500 40-90 1,5 4) optional 5) 6) 7) bis 75 Gruppentarif Münchener Begräbnisverein
SV (SterbeGeld Plus) +) 6 1.500 12.500 40-90 1,5 3) 4) optional 5) 6) 7) bis 75 EZ nur über eigenen Tarif
SVB (Sterbegeld Basis) +) 24-36 1.500 12.500 40-90 1,5 6) 7) bis 75 EZ nur über eigenen Tarif
LVM Lebensversicherungs-AG K1 o.G. 36 5.000 10.000 40-70 1,9 6)
Monuta Niederlassung Deutschland Trauerfallvorsorge o.G. 24 3.000 15.000 25-75 k.A. 1) 2) 3) 5) 6) 7) Bei Suizit schon nach 2J
Trauerfallvorsorge m.G. - 3.000 15.000 18-75 k.A. 1) 2) 3) 5) 6) 7) Anonyme Risikovoranfrage möglich
Münchener Begräbnisverein In Kooperation mit der Lebensversicherung von 1871 a.G. als vergünstigter Gruppentarif
Münchener Verein Lebensversicherung AG Tarif 10 36 2.500 15.000 18-83 2,1 Auszahlung bei Endalter 100
Nürnberger Lebensversicherung AG Bestattungsvorsorge-Pakete 6 2.500 12.500 18-80 2,3 1) 3) 4) Feste Bestattungs­pakete Kuratorium Deutsche Bestattungs­kultur e.V.
R+V Lebensversicherung AG Sterbegeldversicherung über die Condor Lebensversicherungs-AG
Signal Iduna Lebensversicherung a.G. SI TVF Sterbegeldvorsorge 24 2.500 20.000 40-75 2,4 6) 7)
SI TFV Kneipp-Bund e.V. 24 2.500 12.500 40-75 2,4 6) Für Mitglieder des Kneipp-Bund e.V.
SOLIDAR Sterbegeldversicherung VVaG Tarif ohne GP 12 500 8.000 14-60/70 SK 2) Zuschlag 5) bis 75 EA bis 60J BZ bis 65, ab EA 61J BZ bis 85
uniVersa Lebensversicherung a.G. Tarif 7180 36 2.500 15.000 16-80 1,8 6) 7)
VKH Sterbegeldversicherung VVaG T65/ T85 12 1.000 8.000 14-60/70 SK 2) Zuschlag 5) optional EA bis 60J BZ bis 65, ab EA 61J BZ bis 85
Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. SG 12 1.500 17.500 45-75 2,0 6) 7)
VPV Lebensversicherungs-AG A1 - 3.000 n/a 0-70 2,8 5) optional 7) Auszahlung bei Endalter 100
A10 12 3.000 15.000 45-75 2,8 5) optional 7) Auszahlung bei Endalter 100
Württembergische Lebensversicherung AG ST 36 3.500 20.000 45-80 2,4 1)
WWK Lebensversicherung a.G. T 08 NT 36 5.000 10.000 45-80 1,3

Abkürzungen

= Ja
= Nein
GP = Gesundheitsprüfung
WZ = Wartezeit (Monate)

ST = Staffelung
VS = Versicherungs­summe
EA = Eintritts­alter
EZ = Einmal­zahlung

UT = Unfalltod
BZ = Beitrags­zahlungs­dauer
SK = Sterbekasse
PZV = Pflege­zusatz­versicherung

+) keine gesundheitsbezogenen Ausschlusskriterien

Angaben ohne Gewähr. Stand 12/2018

Erläuterungen zum Test

Getestet wurden Tarife mit monatlicher Beitragszahlung. Bei einigen Anbietern kann die Sterbegeldversicherung auch mit Einmalbeitrag abgeschlossen werden. Hier gelten oft andere Wartezeiten und Leistungskriterien. Informieren Sie sich dazu auf unserer Spezialseite zum Einmalbeitrag

Gesundheitsprüfung

Es gibt am Markt nur wenige Anbieter mit Gesundheits­prüfung und Sofortschutz - die Debeka, GE·BE·IN, Monuta und VPV. Fast alle anderen Versicherer im Test bieten das Sterbegeld ohne Gesundheitsfragen an und verlangen dafür im Gegenzug eine Wartezeit. Gut zu Wissen: Bei vielen Versicherern gelten trotzdem gesundheits­bezogene Ausschluss­kriterien. Versicherer wie LV 1871 oder Bayerische bieten hingegen einen echten Verzicht auf Gesundheits­fragen, das heißt, die Antragsannahme erfolgt unabhängig vom Gesundheits­zustand.

Wartezeit in Kombination mit Staffelung

Wichtigstes Leistungs­kriterium im Test ist die Kürze der Wartezeit mit zügigem Erreichen des vollen Versicherungs­schutzes ("Staffelung"). Versicherer mit sehr kurzer Wartefrist leisten in der Regel nach einer individuellen Staffel­regelung. Diese ist für Versicherungs­nehmer bis 49 Jahre bei der Bayerischen am besten, für Personen ab 50 Jahre bei der LV 1871. Bei Unfalltod leisten alle Anbieter ab Versicherungsbeginn, außer der DEVK.

Eintrittsalter und Versicherungs­summe

Mögliche Höhe der Versicherungs­summe sowie zulässiges Alter beim Antrag.

Rating - Finanz-Score

Die Sterbe­geld­versicherung begründet ein meist langfristiges Vertrags­verhältnis. Finanzkraft und zukünftige Leistungs­stärke der Versicherung sind daher wichtig. Außer DELA und Monuta bieten alle Unternehmen eine variable Überschuss­beteiligung. Ob ein Versicherer leistungsstark und solide ist, kann damit am Ende einen großen Unterschied in der Gesamt­leistung ausmachen.

Der Finanz-Score ist ein Mittelwert aus aktuell vorliegenden Ratings von: Standard & Poor's, Moody's, Fitch, Morgen & Morgen, Ascore, Finsinger Rating und DFSI. Die Bewertung entspricht der Schulnoten-Skala, d.h. 1,0 ist „sehr gut“.

Gut zu Wissen: Bei deutschen Lebens­versicherungen ist die vereinbarte Versicherungs­summe über die Mitglied­schaft im Sicherungsfonds Protektor gesichert. Sterbe­kassen gehören dem Fonds nicht an und können bei finanzieller Schieflage ihre Leistung kürzen - ein nicht zu vernach­lässigendes Risiko. Die BaFin veröffentlicht regelmäßig Kennzahlen zu deutschen Sterbekassen

Zusatzleistungen

1) Rückholung aus dem Ausland - Für Versicherungsnehmer, die im Ausland unterwegs sind, denn die Rückholung des Leichnams ist teuer. Die Rückholung kann jedoch bereits über die Auslands­reise­kranken­versicherung oder private Kranken­versicherung mitversichert sein.

2) Kindermitversicherung - Mitversicherung von Kindern bis 18 Jahren, beitragsfrei oder gegen Prämienzuschlag.

3) Rechtsberatung - Beratung durch qualifizierte Rechtsanwälte zu Vorsorge/ Erbe/ Nachlass.

4) Digitaler Vertragsmanager - Zur digitalen Erfassung, Verwaltung und dann im Sterbefall auch Abwicklung von Verträgen, Online-Nutzerkonten (wie z.B. Facebook) und Mitgliedschaften.

5) Doppelte Leistung bei Unfalltod - Beitragsfrei oder gegen Prämienzuschlag.

6) Geringer Mindestbetrag Beitragsfreistellung - Wer keine Beiträge mehr zahlen will, kann den Vertrag beitragsfrei stellen. Je geringer dafür die Mindestversicherungssumme, umso kundenfreundlicher. Hier: unter 1000€.

7) Flexible Beitragszahlung - Gut ist es, wenn die Beitragszahldauer individuell festgelegt werden kann oder wenigstens die Wahl zwischen verschiedenen Optionen besteht (z.B. bis 65/ 75 oder 85).

Staffel­regelungen laut Versicherungsbedingungen im Detail

Direkte Leben: 10.-12. Monat 25% VS, 13.-15. Monat 50% VS, 16.-18. Monat 75% VS, 100% VS ab 19. Monat. GE·BE·IN: 1.-6. Monat keine Erstattung, 7.-12. Monat Beitrag­erstattung, 13.-24. Monat 1/3 VS, 25.-36. Monat 2/3 VS. HDH: 19.-24. Monat 50% VS, ab 25. Monat 100% VS. IDEAL: 10.-12. Monat 25% VS, 13.-15. Monat 50% VS, 16.-18. Monat 75% VS, 100% VS ab 19. Monat. LV 1871: EA bis 49J ab 7. Monat 6/36 monatlich aufsteigend bis 100% VS nach 36 Monaten, EA bis 59 ab 7. Monat 6/24 aufsteigend bis 100% VS nach 24 Monaten, EA ab 60 ab 7. Monat 6/12 aufsteigend bis 100% nach 12 Monaten. Bayerische: 7.-12. Monat 25% VS, 13.-15. Monat 50% VS, 16.-18. Monat 75% VS, 100% ab 19. Monat. Nürnberger: 7.-12. Monat 25% VS; 13.-15. Monat 50% VS, 16.-18. Monat 75% VS , ab 19. Monat 100% VS. Solidar: 13.-24. Monat 1/3 VS, 25.-36. Monat 2/3 VS. VKH: 13.-24. Monat 1/3 VS, 25.-36. Monat 2/3 VS. Volkswohl Bund: 12.-24. Monat 50% VS. VPV: 13.-24. Monat 60 % VS, ab 25. Monat 100% VS.


So haben wir getestet

Objektiv • Fundiert • Unabhängig

Unsere Experten haben die Anbieter von Sterbegeld in Deutschland im Detail analysiert, sorgfältig bewertet und für Sie verglichen - unabhängig und objektiv.

Unsere Produktempfehlungen sind völlig transparent und nachvollziehbar. Und weil wir verfügbare Rabattierungen selbstverständlich weitergeben, sind die Testsieger bei uns sogar besonders günstig.

Von A wie Allianz über Debeka, Ergo, HUK, Ideal, LV 1871 bis W wie Württembergische - der SeguraLife Sterbegeldversicherung Test umfasst mehr als 30 Anbieter und Tarife.

Oft verstecken sich Tarifdetails im Kleingedruckten und sind auf den ersten Blick nicht erkennbar. Sie finden hier detaillierte Informationen zur Wartezeit, Staffelregelung, Gesundheitsfragen, mögliche Versicherungssummen und die Altersregelung. So haben Sie alle wichtigen Auswahlkriterien übersichtlich im Vergleich und eine transparente und nachvollziehbare Basis für unsere Produktempfehlungen.

Auch das Preis-Leistungsverhältnis spielt eine wichtige Rolle. Bei Tarifen mit vergleichbarer Leistungsstärke, die unsere Mindestkriterien zur Wartezeitregelung und Gesundheitsprüfung erfüllen, war das Prämienniveau letztlich ausschlaggebend.

So sind unsere Testsieger in ihren Kategorien nicht nur leistungsmäßig die besten Sterbegeldversicherungen im Test sondern auch besonders günstig. Vergleichen Sie!


Das sind die Sterbegeldversicherung Testsieger - empfehlenswerte Tarifoptionen nach Alter

Welche Sterbegeldversicherung die beste ist, hängt auch von Ihrem Alter ab. Auf Basis einer umfassenden Analyse der Testergebnisse, empfehlen unsere Spezialisten die folgenden Versicherungen:

Ihr Alter Testsieger Wartezeit Empfehlung/ Kommentar Zum Anbieter
< 40 Jahre In dieser Altersklasse gibt es keine empfehlens­werten Tarife ohne Gesundheits­prüfung. Gut ist die Monuta mit Gesundheits­erklärung und Sofortschutz. Besser: Eine Risiko­lebens­versicherung in Kombination mit einem Sparplan.
40 - 49 Jahre Logo Monuta
mit Gesundheitserklärung
Keine Für Junge und Gesunde ohne nennenswerte Vorerkrankung ist der günstige Tarif der Monuta mit vereinfachter Gesundheitserklärung und Sofortschutz die beste Option. Weitere Informationen Beitrag berechnen
Logo Bayerische
ohne Gesundheitsprüfung
6 Monate Wer keine Gesundheitserklärung abgeben will oder kann wählt die Bayerische. Sie bietet für dieses Alter die beste Wartezeitregelung, hat attraktive Tarife und verzichtet zu 100% auf Gesundheitsausschlüsse. Weitere Informationen Beitrag berechnen
50 - 80 Jahre Logo LV 1871
ohne Gesundheitsprüfung
6 Monate Ab 50 Jahren empfehlen wir Tarife ohne Gesundheitsfragen. Die LV 1871 hat die beste Wartezeitregelung, die günstigsten Tarife, verzichtet zu 100% auf Gesundheitsausschlüsse und ist mit Abstand Testsieger. Weitere Informationen Beitrag berechnen
Logo Bayerische
ohne Gesundheitsprüfung
6 Monate Preis-Leistungsmäßig knapp hinter der LV 1871 liegt in der Altersklasse 50 - 80 Jahre die Bayerische. Sie ist auch deswegen interessant, weil hier der Abschluss für Dritte möglich ist. Weitere Informationen Beitrag berechnen
Logo IDEAL
ohne Gesundheitsprüfung
9 Monate Wer mehr als 12.500€ versichern will oder Wert auf besondere Tarifoptionen und Zusatzleistungen wie die kostenlose Rückführung aus dem Ausland legt, wählt alternativ die IDEAL. Weitere Informationen Beitrag berechnen
> 80 Jahre Logo LV 1871
ohne Gesundheitsprüfung
6 Monate Auch unter den wenigen Anbietern von Tarifen für über 80 Jährige ist die LV 1871 klarer Testsieger. Maximales Eintrittsalter bei der LV 1871 sind 90 Jahre. Weitere Informationen Beitrag berechnen

Sterbegeldversicherung Test - Das sagen unsere Experten

Sterbegeldversicherung Test

Eine Sterbe­geld­versicherung soll noch zu Lebzeiten sicherstellen, dass die Kosten für die eigene Beerdigung gedeckt sind und Angehörige und Hinterbliebene im Sterbefall finanziell entlastet werden. Selbst für eine einfache Bestattung können schnell mehrere tausend Euro zusammenkommen. Eine gute Sterbe­geld­versicherung deckt diese Vorsorgelücke und sichert so ein würdevolles Begräbnis.

Unser Test der in Deutschland geläufigen Anbieter von Sterbeversicherungen und Bestattungsgeld zeigt, dass es große Unterschiede in den Tarifleistungen gibt. Und eine gute Sterbegeldversicherung muss gar nicht teuer sein. Es ist aber wichtig, auf Details und wichtige Leistungsmerkmale zu achten und beim Preis nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Aufbauzeit - Wartezeit & gestaffelte Leistung

In der sogenannten Aufbauzeit haben Sie noch keinen Versicherungsschutz und erhalten im Sterbefall maximal die bis dahin gezahlten Beiträge zurück. Achten Sie daher besonders auf die Wartefrist und die Modalitäten der Staffel­regelung.

Der Sterbegeldversicherung Test zeigt, dass bei Vielen der Versicherungs­schutz erst nach 3 Jahren Aufbauzeit beginnt. Das ist zu lang und damit ungeeignet.

Wir empfehlen ausschließlich Versicherungen mit Wartezeiten zwischen 6 Monaten und maximal 1 Jahr. Zur Risiko­minderung und als faire Lösung für die Versicherten­gemeinschaft erfolgt bei den Anbietern mit sehr kurzer Aufbauzeit meist eine Staffel­regelung mit monatlicher Erhöhung der anteiligen Versicherungs­leistung und zügigem Erreichen des vollen Versicherungs­schutzes. Die Staffelregelung unterscheidet sich je nach Anbieter und kann auch vom Eintrittsalter abhängen.

Gestaffelte Leistung - sinnvoll & fair

Verzichten Versicherer auf eine Gesundheits­prüfung, dann besteht die Gefahr einer negativen Risiko­selektion, wenn überwiegend schwer kranke Antragsteller den Tarif ausnutzen und damit mittelfristig unwirtschaftlich machen. Eine möglichst lange Aufbauzeit begrenzt dieses Risiko, ist aber für den Kunden unattraktiv und riskant: während der langen Wartezeit erhalten die Angehörigen und Hinterbliebene im Todesfall nichts, erst ab dem Tag nach Ablauf der Wartefrist dann die volle Leistung.

Durch die Staffel­regelung hingegen wird das Risiko früher Sterbefälle über einen größeren Zeitraum fair verteilt, sowohl für den Versicherer, als auch für die Angehörigen, denen schon nach sehr kurzer Zeit signifikante Teil­auszahlungen zustehen bevor dann zügig voller Versicherungs­schutz besteht.


Bestattungsorganisation - Kombipakete, Bezugsrechte & Abtretung

Ohne ausdrückliche Bestimmung geht die Versicherungssumme in der Regel im Sterbefall einfach an den Versicherungsnehmer, wenn er nicht gleichzeitig Versicherte Person war, ansonsten an die gesetzlichen Erben. Sie können jedoch jederzeit über das Bezugsrecht einen Begünstigten benennen und diesen auch nachträglich wieder ändern. Dies ist vor allem deshalb empfehlenswert, weil eine bezugsberechtigte Person für die Auszahlung keinen Erbschein vorlegen muss und so zügig den notwendigen Geldbetrag für die Begräbniskosten erhalten kann.

Wollen Sie Organisation und Durchführung der Bestattung bereits im Vorfeld festlegen, bleiben Sie flexibel:
Vertragskombinationen, bei denen die Sterbegeldversicherung bereits fest an ein Bestattungsunternehmen gekoppelt ist, sind nicht unbedingt die beste Lösung. Wählen Sie zunächst die für Sie beste Sterbegeldversicherung im Test und benennen Sie dann einfach den Bestatter Ihrer Wahl als Begünstigten oder besser - benennen Sie eine Person Ihres Vertrauens als Bezugsberechtigte und treten dann die Leistung aus Ihrer Sterbegeldversicherung an den Bestatter ab, mit dem Sie vertraglich die Einzelheiten und voraussichtlichen Kosten der Bestattung festgehalten haben. Das Versicherungsunternehmen zahlt dann im Sterbefall die vom Bestatter genannten Kosten direkt an den Bestatter und alles was aus der Versicherungsleistung dann noch übrig ist an den Bezugsberechtigten oder die Erben.

Angehörige versichern

Manche Anbieter ermöglichen den Abschluss für Dritte wie den Partner oder die eigenen Eltern, bei einigen sogar ohne deren Wissen und Unterschrift.

Auch für Betreute Personen kann unter bestimmten Voraussetzungen noch eine Sterbegeldversicherung zur Absicherung der Bestattungskosten beantragt werden.

Jeder Versicherer hat hierzu andere Bedingungen und Voraussetzungen, kontaktieren Sie uns daher für eine individuelle Lösung.

Gut zu Wissen: Bezugsberechtigungen, Änderungen und Abtretungserklärungen können Sie jederzeit an uns mit Angabe Ihrer VersicherungsscheinNummer senden. Diese Informationen werden dann beim Versicherer von uns digital hinterlegt und stehen im Trauerfall sofort zur Verfügung. Weitere Informationen zu Bezugsrechten finden Sie hier


Kosten - Bruttobeitrag, Nettobeitrag, Zahldauer & Überschussbeteiligung

Die Höhe der Kosten für die Sterbeversicherung sind ein wichtiges Kriterium. SeguraLife gibt deshalb verfügbare Rabattierungen selbstverständlich an Sie weiter. Wollen Sie Preise unterschiedlicher Anbieter vergleichen, achten Sie auf die folgenden Punkte:

Gut zu Wissen: Seit der verpflichtenden Einführung von Unisex-Tarifen Ende 2012 sind Beiträge zur Sterbegeldversicherung für Männer und Frauen identisch.


Rendite von Sterbegeldversicherungen

Gerne wird von einer Sterbeversicherung aufgrund der mangelnden Rendite abgeraten und statt dessen z.B. ein klassischer Sparplan empfohlen.

Mit der Sterbegeldversicherung wird jedoch die Finanzierung der Bestattung von Anfang an und in voller Höhe sichergestellt, egal was passiert und selbst wenn bei einem frühen Tod noch so gut wie keine Beiträge gezahlt wurden. Die Sterbegeldversicherung folgt damit dem Versicherungsprinzip, nach dem das individuelle Risiko einer einzelnen Versicherten Person durch die Bildung einer großen Risikogemeinschaft getragen wird. Diese Risikogemeinschaft ist eine Mischung aus einzelnen Versicherungs­verträgen mit höheren, durchschnittlichen und niedrigen individuellen Risiken. Hohes Risiko bedeutet dabei, dass bei einem frühen Sterbefall die volle Leistung ausgezahlt wird, obwohl noch kaum Beiträge gezahlt wurden. Für solche Versicherungsnehmer ist die Rendite ausgesprochen positiv.

Im Sinne des Risikoausgleichs innerhalb der Versicherten­gemeinschaft wird dann aber bei einem Versicherungs­nehmer mit langem Leben die Beitragsaufwendung die Versicherungs­summe auch übersteigen können, was dann naturgemäß auf dessen Rendite drückt. Hätte dieser in einem solchen Fall anstelle der Versicherungs­prämie monatlich in einen klassischen Sparplan eingezahlt, wäre am Ende der Laufzeit tatsächlich mehr Geld verfügbar gewesen als mit der Bestattungs­vorsorge. Niemand kann jedoch vorhersehen, wie alt er wird und wie lange er noch lebt. Wer finanzielle Sicherheit sucht, der muss Abstriche bei der Rendite machen können.

Hohe Überschuss­leistungen am Ende einer langen Laufzeit können im Übrigen mögliche Überzahlungen wieder ausgleichen. Umso wichtiger ist es also, auf die Finanzstärke und Substanzkraft des Versicherers zu achten. Der Sterbegeldversicherung Test enthält daher auch ein Finanzrating für die einzelnen Anbieter.

Lebenslanger Versicherungs­schutz

Während eine Risiko­lebens­versicherung während eines meist begrenzten Zeitraums die finanzielle Existenz sichert, ist das Ziel der Sterbe­geld­versicherung die Bereit­stellung eines bestimmten Betrags zur Begleichung der Bestattungs­kosten. Auch wenn die Beitrags­zahlung zu einem bestimmten Termin endet, besteht bei den von uns empfohlenen Versicherern lebenslanger Schutz und die Auszahlung der Versicherungs­summe im Todesfall ist garantiert.

Es gibt im Test auch Anbieter, bei denen der Versicherungs­schutz mit Ablauf z.B. des 100. Lebensjahres endet. Die Versicherungssumme wird dann im Erlebensfall ausgezahlt. Ein lebenslanger Versicherungsschutz ohne Altersbegrenzung ist klar zu bevorzugen, da zukünftig immer mehr Versicherungsnehmer hohe Lebensalter erreichen werden.


Welche Versicherungssumme wählen?

Ein würdiger Abschied kann schnell viel Geld kosten. Die Bestattungskosten sind je nach Beisetzungsart und den Gebühren der Städte und Gemeinden sehr unterschiedlich. Zwischen einer anonymen Feuerbestattung und einem aufwändigen Begräbnis liegen Welten. Wenn Sie keine eigenen Wünsche oder Vorstellungen zu Ihrer Beerdigung haben orientieren Sie sich einfach an Durchschnittswerten. So werden in Deutschland im Schnitt etwa 6.500€ für eine Beisetzung ausgegeben.


Weitere Informationen


Fragen zum Sterbegeldversicherung Test? 09131-625 10 65