• 09131 - 625 10 65
  • Kontakt
  • Login

Service

Risikovoranfrage

  • Unser Service für Sie
  • Kostenlos & unverbindlich

Individuelle Anfrage für den Tarif ohne Wartezeit

Um den Tarif ohne Wartezeit zu erhalten, müssen Sie bei DELA im Antrag eine einfache Gesundheits­frage beantworten und bestätigen, dass Sie gesund sind.

Bei bestimmten Einschränkungen Ihres Gesundheits­zustands oder der Einnahme von Medikamenten für z.B. Bluthochdruck oder chronische Lungen­krankheiten, müssen Sie diese Vorerkrankungen im Antrag angeben.

Wenn Sie den Tarif ohne Wartezeit wünschen, aber die Gesundheits­erklärung im Antrag nicht uneingeschränkt abgeben und dort Gesundheitsangaben machen müssen, empfehlen wir Ihnen den Service der kostenlosen und unverbindlichen Risiko­voranfrage.

Bevor Sie Ihren Antrag stellen und Ihre Gesundheits­daten an den Versicherer geben, prüfen wir ob Ihre Vorerkrankungen Auswirkungen auf den Versicherungs­schutz haben könnten. Je nach Ergebnis entscheiden Sie frei, ob Sie den Antrag stellen wollen oder besser einen anderen Tarif wählen.

Die Risiko­voranfrage ist kostenlos & für Sie völlig unverbindlich.

Vorteil auf einen Blick

Wir prüfen für Sie kostenlos & unverbindlich, ob Sie trotz Vorerkrankungen den Tarif ohne Wartezeit abschließen können.

  • Sie verringern das Risiko einer Ablehnung
  • Sie schützen Ihre Gesundheitsdaten vor unnötiger Weitergabe
  • Einfach & schnell online in wenigen Schritten

Risikovoranfrage stellen


Individuelle Risikovoranfrage - Für wen ist dieser Service sinnvoll?

Sie interessieren sich für den günstigen Tarif der DELA ohne Wartezeit. Dazu müssen Sie im Antrag die folgende Gesundheitsfrage beantworten:

  • Als versicherte Person bestätige ich, aktuell und in den letzten 5 Jahren für keine der folgenden Erkrankungen in ärztlicher Behandlung gewesen zu sein: Krebserkrankung/Tumore, Herz- und Gefäßkrankheiten, Alkohol- oder Drogensucht, HIV/Aids.
  • Des Weiteren bestätige ich, in den letzten 2 Jahren keine apothekenpflichtigen Medikamente länger als 6 Wochen ununterbrochen verwendet zu haben. Nicht zu nennen sind: Medikamente gegen Heuschnupfen/Allergien, Gicht/erhöhte Harnsäurewerte, Anti-Babypille, Schilddrüse, erhöhte Magensäure

Können Sie diese Erklärung so abgeben, stellen Sie einfach direkt Ihren Antrag
Falls nicht, z.B. wegen Vorerkrankungen oder der Einnahme apothekenpflichtiger Medikamente, dann nutzen Sie die kostenlose Risikovoranfrage. Wir prüfen dann, ob Ihre Angaben Auswirkungen auf den Versicherungsschutz haben können.

Gesundheitsfrage im Antrag der DELA

Antrag Gesundheitsfrage

So funktioniert's - einfach, schnell & sicher

Füllen Sie hier einfach das Online-Formular aus.

Die Risikovoranfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos.

Ihre Angaben werden nicht an den Versicherer weitergegeben um zu vermeiden, dass Ihre Daten unnötig in zentralen Datenbanken zur Verfügung stehen.

Wir teilen Ihnen nach kurzer Zeit das Ergebnis der Prüfung telefonisch mit. Sie entscheiden selbst, ob und wie Sie sich je nach Ergebnis dann versichern wollen.

Wozu meine Kontaktdaten?

Ihre Kontaktdaten benötigen wir, um das Ergebnis der Prüfung eindeutig zuzuordnen und Ihnen zeitnah und zuverlässig telefonisch mitteilen zu können.

Unverbindlich Risikovoranfrage stellen

Wir benötigen diese Daten zur internen Zuordnung und um Ihnen das Prüfergebnis zuverlässig und zeitnah telefonisch mitteilen zu können. Ihre Daten gehen nicht an den Versicherer.

Logo SeguraLife

Welche Rückmeldung bekomme ich von SeguraLife und wie geht es dann weiter?

Wir prüfen Ihre Angaben und geben Ihnen kurzfristig Rückmeldung, ob ein Antrag im Tarif mit Gesundheitserklärung für Sie sinnvoll ist. Sie erhalten in aller Regel eines der drei folgenden Ergebnisse:

Ihre Gesundheits­angaben sind auf Basis unserer Erfahrungs­werte unproblematisch. Sie können davon ausgehen, dass Ihr Antrag in aller Regel angenommen wird. Wir senden Ihnen Ihr individuelles Antrags­formular zu, mit dem Sie dann einfach das DELA sorgenfrei Sterbegeld ohne Wartezeit beantragen können.

Sind Ihre Gesundheits­angaben teilweise problematisch, weisen wir Sie darauf hin, dass die DELA Ihren Antrag ablehnen könnte oder ggf. nur mit einer Wartezeit von 24 Monaten policiert. Sie entscheiden, ob Sie den Antrag trotzdem stellen wollen. Selbstverständlich beraten wir Sie auf Wunsch auch zu Alternativen.

Ist das Ergebnis negativ und spricht Ihr Gesundheits­risiko für eine Ablehnung bei der DELA, raten wir Ihnen von einem Antrag ab. Wählen Sie dann einen Tarif ohne Gesundheits­prüfung mit möglichst kurzer Wartezeit z.B. von der LV 1871 oder der Bayerischen.


Ihr Vorteil - Risiko minimieren & Gesundheits­daten schützen

Anonyme Risikovoranfrage

Wenn Sie nicht sicher sind, ob der Versicherer Ihren Antrag aufgrund von Unsicherheiten zu Erkrankungen überhaupt annimmt, sollten Ihre Daten geschützt und nicht unnötig gespeichert werden.

Wenn Sie im Antrag eine Erkrankung melden, die vom Versicherer als nicht versicherbar eingeschätzt wird, dann wird er nicht nur grundsätzlich einen Antrag von Ihnen ablehnen - selbst im Tarif ohne Gesundheits­erklärung - sondern kann zusätzlich Ihre Daten auch an das Hinweis- und Informations­system (HIS) der deutschen Versicherungs­wirtschaft geben. Dort können Versicherer Meldungen über bereits abgelehnte Anträge wegen Vor­erkrankungen einsehen, was bei zukünftigen Anträgen zu höheren Prämien oder Vertrags­verweigerungen führen kann.

Wir empfehlen daher vor der Weitergabe von Gesundheits­angaben immer die Risiko­voranfrage. Je nach Rückmeldung vermeiden Sie eine unnötige Weitergabe Ihrer Daten und Ablehnung Ihres Antrags und können im Zweifel direkt und ohne Risiko einen Tarif ohne Gesundheits­angaben wählen.


Fragen zur Risikovoranfrage? 09131-625 10 65