• 09131 - 625 10 65
  • Kontakt
  • Login

Erfahrungen, Bewertung & Empfehlung

Debeka Sterbegeld­versicherung
im Marktvergleich

Sterbegeld­versicherung Debeka - Steckbrief

Die Debeka bietet ihre Sterbegeld­versicherung am Markt ausschließlich im Tarif L1 mit einer Gesundheits­prüfung an. Weitere Tarif­varianten werden von der Debeka nicht angeboten.

Die Debeka Sterbe­versicherung wurde hier im Detail getestet und mit einem Qualitätsfaktor (QF) bewertet. Der Qualitäts­faktor gibt an, wie die Debeka mit dem Tarif L1 im Verhältnis zu den anderen Anbietern von Sterbegeld abschneidet:

  • Debeka Sterbegeld­versicherung Tarif L1 mit Gesundheits­prüfung - im Test 73/90 Punkte

Im aktuellen Sterbegeld Test waren mehr als 30 Anbieter, der beste Anbieter erhielt 84/90 Punkte.

SeguraLife Sterbegeldversicherung Test

Sie finden auf dieser Seite den Testbericht zur Debeka.

Weitere Anbieter, Testergebnisse & Produkt­empfehlungen nach Alter finden Sie im aktuellen SeguraLife Sterbegeld Test .


Debeka Sterbegeld­versicherung - Produkt­information, Tarifdetails & Testergebnis

Tarifdetails - Tarif L1 mit Gesundheitsprüfung

Der Abschluss bei Debeka erfolgt grundsätzlich mit Gesundheits­prüfung. Die Debeka Sterbe­geld­versicherung hat deshalb keine Wartezeit. Ein Antrag ist für Personen zwischen 20 und 80 Jahren möglich. Die Vorsorgehöhe und damit garantierte Versicherungs­leistung muss mindestens 5.000€ betragen und ist nach oben nicht begrenzt.

Die Prämien­zahlung erfolgt einmalig zu Vertrags­beginn oder durch laufende Beiträge monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich. Bei laufender Beitrags­zahlung erfolgt die Zahldauer bis mindestens zum 65. Lebensjahr und kann ansonsten flexibel angepasst werden.

Leistungsumfang

Die Sterbe­geld­versicherung der Debeka dient der finanziellen Sterbe­vorsorge. Bei Tod der versicherten Person steht ein vorher vereinbarter Geldbetrag zur Absicherung der Bestattungs­kosten zur Verfügung. Der Versicherungs­schutz beginnt ohne Wartezeit, läuft lebenslang und die Auszahlung im Sterbefall ist - wie es bei Sterbe­versicherungen üblich ist - garantiert.

Neben der vereinbarten Grund­leistung beinhaltet die Debeka Sterbe­geld­versicherung gegen einen geringen Aufpreis als zusätzlichen Schutz eine Unfall-Zusatz­versicherung. Bei Tod durch Unfall wird während der vereinbarten Versicherungs­dauer dann die doppelte Leistung gezahlt.

Gesundheits­prüfung

Die Debeka Sterbe­geldversicherung erhalten Sie nur mit Gesundheits­prüfung, d.h. die Debeka prüft beim Antrag, ob Ihr Gesundheits­zustand ein erhöhtes Risiko darstellt.

Für die Prüfung müssen Sie im Antrag allgemeine Gesundheits­angaben wie Größe und Gewicht mitteilen und dann vor allem alle relevanten Erkrankungen und Behandlungen der letzten 5 Jahre.

Im Vordergrund stehen Vor­erkrankungen im Bereich Herz-Kreislauf- und Gefäß­erkrankungen, Bluthochdruck, Krebs, Diabetes, Erkrankungen der inneren Organe, des Blutes, schwere Infektions­erkrankungen, positiver HIV-Test aber auch psychische und neurologische Erkrankungen.

Vor- & Nachteil Gesundheits­prüfung

  • Vorteil - Prüft der Versicherer beim Antrag den Gesundheits­zustand, kann er auf die Wartezeit verzichten und Sofort­schutz bieten. Das ist von Vorteil, denn während der Wartezeit besteht kein Versicherungs­schutz. In der Wartezeit erhalten die Hinter­bliebenen im Sterbefall nur die bezahlten Beiträge erstattet. Die Wartezeit sollte bei Sterbe­versicherungen deshalb möglichst kurz sein.
  • Nachteil - Haben Sie Vorerkrankungen, müssen Sie diese angeben. Ihr Antrag kann dann abgelehnt werden oder der Versicherer verlangt einen Risiko­aufschlag. Zudem sind Ihre Gesundheits­daten dann im zentralen Informations­system gespeichert und stehen dort auch anderen Versicherern zur Verfügung. Ein Antrag mit Gesundheits­prüfung ist daher eher für Junge und Gesunde zu empfehlen. Haben Sie Vor­erkrankungen, sollten Sie in jedem Fall eine Risiko­voranfrage erwägen.

Überschüsse

Wie alle deutschen Lebens­versicherer beteiligt die Debeka ihre Kunden an den gesetzlichen Leistungen aus der Überschuss­beteiligung.

In der Regel werden die laufenden Überschüsse als zusätzliche Versicherungs­summe (Bonussumme) dem Vertrag jährlich gutgeschrieben, womit sich die garantierte Auszahlung im Sterbefall erhöht. Laufende Überschüsse können bei Debeka alternativ auch direkt mit den Beiträgen verrechnet werden und als Sofortrabatt die monatliche Beitrags­zahlung verringern.

Überschüsse sind nicht garantiert. Sie sind abhängig von lang­fristigen Veränderungen der Sterblich­keit, der Inflation und Entwicklungen am Kapitalmarkt, aber vor allem auch der Finanz­stärke, Kostenstruktur und Substanz­kraft des Versicherers. Hier ist die Debeka nach aktuellen Finanz­ratings sehr gut bewertet und wird auch im aktuellen Niedrig­zins­umfeld wahrscheinlich zu den Lebens­versicherern gehören, die weiter solide Überschüsse erwirtschaften können.


Erfahrung, Testergebnis & Bewertung - Debeka Sterbe­geld­versicherung

Debeka im Test der Tarife mit Gesundheits­prüfung gut, aber nicht der beste

Als einer der wenigen Anbieter am Markt bietet die Debeka ihre Sterbe­geld­versicherung nur mit Gesundheits­prüfung an. Im Vergleich zu den wenigen anderen Tarifen mit Gesundheits­prüfung ist die Debeka gut bewertet, hat hier aber nicht das beste Produkt. Aufgrund der im Markt­vergleich hohen Mindest-Versicherungs­summe von 5.000€ können sich mit der Debeka Sterbe­geld­versicherung zudem keine Kunden versichern, die einen niedrigen Basis­schutz wünschen.

Tarife mit Gesundheits­prüfung sind nicht für jeden geeignet

Grundsätzlich sind Tarife mit Gesundheits­prüfung vor allem für Jüngere interessant. Die Bestattungs­vorsorge planen viele jedoch erst in einem Alter, wenn sie keine Gesundheits­fragen mehr beantworten können oder wollen, zum Beispiel weil bereits Vor­erkrankungen bestehen.

Zudem rechtfertigt die eher geringe Versicherungs­summe für viele nicht, persönliche Gesundheits­daten preiszugeben. Die meisten Sterbegeld-Tarife am Markt sind daher ohne Gesundheits­erklärung.

Fazit & Empfehlung

Wenn Sie bereit sind, Gesundheits­fragen zu beantworten, hat die Debeka zwar nicht das beste Produkt am Markt, gehört aber zu den guten Tarifen.

Können oder wollen Sie keine Gesundheits­fragen beantworten, ist die Debeka zur Sterbe­vorsorge nicht geeignet. Es gibt dann sehr gute Tarife ohne Gesundheits­prüfung mit Warte­zeiten ab 6 Monaten, die bis 90 Jahre abgeschlossen werden können und ähnlich günstige Beiträge haben wie die Debeka.

Anbieter Testergebnis Gesundheitsprüfung
Allianz
66/90 Nein
Bayerische
74/90 Nein
Debeka
73/90 Ja
DELA m.G.
78/90 Ja, vereinfacht
ERGO Komfort
66/90 Nein
IDEAL (SterbeGeld)
79/90 Nein
LV 1871 (Tarif SV)
84/90 Nein

Ausschnitt aus den Testergebnissen. Zum vollständigen Test


Information zum Versicherer - Debeka Lebens­versicherungsverein a.G.

Debeka Lebens­versicherungsverein a.G.
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18
56073 Koblenz
(0261) 498 - 46 64
kundenservice@debeka.de
www.debeka.de

Die Debeka-Gruppe mit Sitz in Koblenz gehört zu den Top Five der Versicherungs- und Bauspar­branche in Deutschland. Sie wurde im Jahr 1905 gegründet und hat sich seitdem vom Kranken­versicherer für Beamte zu einer großen Versicherungs­gruppe entwickelt, die über eigenständige Unternehmen in verschiedenen Sparten umfassenden Versicherungs­schutz für Privat­personen und KMUs bietet.

Die 1947 gegründete Debeka Lebens­versicherung als Teil der Debeka-Gruppe ist ein Versicherungs­verein auf Gegen­seitigkeit und damit ausschließlich ihren Kunden verpflichtet, die mit Vertrags­abschluss Mitglied des Vereins werden. Die Debeka Lebens­versicherung gehört zu den größten deutschen Lebens­versicherern und liegt nach Beitrags­einnahmen aktuell auf Platz 4.

Beschwerdequote niedrig - Die Debeka Lebens­versicherungsverein a.G. gehört nach der offiziellen Beschwerde­statistik der Bafin (Stand 2019) zu den Lebens­versicherern mit niedriger Beschwerdequote.


Fragen zur Sterbe­geld­versicherung? 09131-625 10 65